Serengeti Seronera

Four Seasons

Pioneer Camp

Serengeti Sopa

 

zentrale Serengeti - Seronera


Four Seasons Safari Lodge
Bei der groß angelegten Four Seasons Safari Lodge scheiden sich die Geister. Es steht außer Frage, dass hier stilsicher eine exklusive Einrichtung, geschmackvolle Gestaltung und eine gute Lage gegeben ist. Mit über 70 Zimmer, davon mehrere luxuriöse Suiten, einem Infinity Pool, mehrere Aufenthaltsbereiche im Haupthaus bietet diesen Hotel Komfort und Luxus auf höchster Ebene. Wahre Safari Geister, die ein natürliches, unverfälschtes Afrika suchen, wird das Hotel welches wie ein Fremdkörper aus einer anderen Welt wirkt, jedoch weniger ansprechen. Gut gemacht sind Informationsräume, die Interessierte an Modellen die Tierwanderung nachverfolgen lassen oder wo man über interaktive Medienpulte allerlei Wissenswertes über die Tierpopulation erfährt.

Mbuzi Mawe Camp
Das Zeltcamp wurde 2005 eröffnet und 2010 unter der Serena Gruppe komplett renoviert. Die 16 Zelte sind zwischen Felsen und Buschwerk errichtet, haben je zwei Kingsize Betten und ein integriertes Bad.  Das Restaurantzelt hat einen Innen- sowie einen Außenbereich. Die derzeitige Lounge mit bequemer Sitzgruppe und einem Shop wird  demnächst zum Restaurantbereich umgebaut. Gleichzeitig kommen 5 weitere neue Zelte hinzu. Zurzeit hat die Lodge, entgegen der großen Hotels der Serena Kette  eine kleine, intime Ausstrahlung.

Serengeti Pioneer Camp
Das 2012 eröffnete Pioneer Camp liegt im südlichen Bereich der zentralen Seronera Region. Dieses Camp der Elewana Gruppe liegt malerisch  zwischen wildem Busch und Felsgruppen. Der  Out of Africa Stil des luxuriösen Zeltcamps ist bis ins kleinste Detail früheren Expeditionsgesellschaften nachempfunden. Wer für koloniale Expeditionszeiten eine Vorliebe hat, kommt hier ganz auf seine Kosten.  Dabei wird außerdem auf Nachhaltigkeit und umweltschonenden Ressourcenverbrauch großen Wert gelegt.  Außergewöhnlich ist hier zur Abwechslung das Haupthaus in einem großen Baum angelegt.  Von  gemütlichen Sofas aus, hat man einen Rundumblick auf die Serengeti. Wer möchte kann in den ausliegenden Büchern schmökern oder hier gepflegt seinen   Gin & Tonic genießen. Im Seronera Gebiet ist dies die von uns bevorzugte Lodge.

Serengeti Sopa Lodge
Die Serengeti Sopa Lodge liegt in den Nyarboro Hügeln im Südwesten, von wo aus man einen Ausblick auf die weite Serengeti Ebene hat. Unabhängig von den saisonalen Wanderungen sind hier immer Tiere zu finden. Die in leuchtenden Farben gehaltene Lodge entspricht mehr einem Hotel als einem individuellen Buschcamp, hat dafür einen unschlagbar günstigen Preis. Die 73 Standard Zimmer, alle mit Bad eigener, kleiner Lounge mit Kühlschrank, Minibar und Tee- und Kaffee Kochstation haben einen Balkon und Blick auf die Ebene.  Auch vom Pool aus kann man auf die ausgestreckte Serengeti sehen. Das Hauptgebäude beinhaltet die Bar, einen Shop und das Restaurant. Wie in allen Sopa Lodgen ist das Personal besonders freundlich.

Seronera Wildlife Lodge
Die Seronera Wildlife Lodge ist mit 75 Zimmern eine der ältesten Lodgen in der zentralen Serengeti mit sehr schöner Lage. Es gibt einen Pool und funktional eingerichtete Zimmer. Die Anlage ist noch im alten Stil mit viel Holz und breiter Front und ohne viele romantische Beigaben angelegt. Die Lodge wurde mittlerweile renoviert, hat ein Restaurant, eine Bar sowie ein Internet Café. Alle  Zimmer verfügen über eine Heizung sowie einen Safe, Minibar und Telefon. Seronera Wildlife ist eine preiswerte, gute Alternative, wenn man dafür eine größere Anlage in Kauf nimmt.