Shan Begegnung Anschlussprogramm

Tempelfelder bei Bagan

Pindaya Buddha

Inle Markt

 

Die Shan Experience ist ein 7 Tage Anschlussprogramm, zum Beispiel an eine Flusskreuzfahrt oder eine Erkundung des Südens. Sie besuchen das faszinierende Gebiet der Shan und treffen hier auf die Pindaya Höhlen mit ihren 8000 Buddha Abbildungen und Statuen. Das archäologische Wunder von Bagan ist ebenfalls Teil der Rundreise. 

Reiseablauf

1. Tag: Yangon Ankunft
Transfer zum Hotel und Beginn der Besichtigung. Besichtigung der farbenfrohen Innenstadt Yangons, Chaukhatkyi, und des riesigen zurücklehnenden Buddahs. Am schönen Kandawgyi See wird ein Fotostop eingelegt, danach geht es weiter zur Shwedagon Pagode, sie hat eine der weltweit beeindruckensten golden Stupas.

2. Tag: Yangon - Bagan
Am Morgen fliegen Sie nach Bagan. Es ist das zu Hause von ca. 3.000 antiken Pagoden und Tempeln. Viele von ihnen besitzen komplexe und wunderschöne, einzigartige Designs. Sehen Sie alte Fresken auf Tempelwänden, goldene Buddhas und besichtigen Sie ein einheimisches Dorf, wo Sie erfahren wie Räder für Ochsenkarren hergestellt, Baumwollfäden gesponnen werden und sehen Sie andere traditionelle Handwerksarbeiten. Zum Sonnenuntergang begeben Sie sich zu den oberen Terassen eines Tempels, um einen denkwürdigen Panoramablick über die Tempel und Pagoden zu genießen.

3. Tag: Pindaya
Fliegen Sie nach Heho in die Shan Nation. Anschileßend fahren Sie nach Pindaya. Besichtigen Sie die faszinierenden Pindaya Höhlen, die mehr als 8.000 Buddhaabbildungen beinhalten und lernen Sie den interessanten Prozess von Shans Regenschirmherstellung kennen. O/N Pindaya oder Kalaw.

4. Tag: Pindaya - Inle See
Frühmorgendlicher Ausflug zum Inle See und Besichtigung des magischen und einzigartig seichtem See mit Hilfe eines langen Bootes. Höhepunkt ist der Bootsmann mit seinem "einbeinigen" Ruderstil, die schwimmenden Gärten, das "springende Katzen" Kloster und vieles mehr. O/N Inle See.

5. Tag: Inle See
Weitere Besichtigung des Inle Sees, mit einem denkwürdigen Besuch eines Indischen Dorfes. Dort befinden sich idyllische Pagoden aus dem 17. Jahrhundert. Mit dem Boot flussaufwärts, gelangen Sie zum Dorf. Sie können auch eine einheimische Seidenweberei besichtigen, die sich auf Pfählen im See befindet und sehen Sie wie Handwebstühle verwendet werden. O/N Inle See

6. Tag: Heho - Yangon
Morgenflug nach Yangon und Nachmittagsbesichtigung der Botahtaung Pagode auf dem Yangon Fluss. Es bietet sich eine letzte Einkaufsmöglichkeit auf dem Bogyoke (Scott's) Markt (gegr. 1926). Er ist reich an einer großen Auswahl von lokalen Kunsthandwerken und anderen Artikeln aus ganz Myanmar.

7. Tag: Abflug
Der Tag steht bis zum Transfer zum Flughafen zur freien Verfügung.