Mystisches Myanmar 12 Tage


Yangon Gerichtsgebäude

Fischer am Lake Inle

Mandalay

U-Bein Brücke

Mt. Popa

Bagan Ananda Tempel

Sonnenuntergang in Bagan

Beispiel einer klassischen Myanmar Rundreise - 12 Tage

Tag 1          Yangon
Ankunft in Yangon u. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag Besuch des hübschen Kandawgyi See u. eines Viertels in dem viele koloniale Gebäudenoch heute bewohnt werden.  Die Besichtigungstour umfasst ferner einen riesigen liegenden Buddha (Chaukhtatkyi), das Nationalmuseum und natürlich die spektakuläre Shwedagon Pagode, deren Glanz besonders in den frühen Abendstunden ihre märchenhafte Ausstrahlung zeigt.

Tag 2/3          Inle Lake
Per Flug geht es  nach Helo u. weiter zum Inle See. Die Berge am Horizont, die schwimmenden Gärten und die schmalen Boote auf dem See übertragen ihre Ruhe und Ausgeglichenheit auf jeden Besucher. Es folgt ein Ausflug zu Wasser zur Paung Daw Oo Pagode mit ihren 5 Buddha Figuren. Sie besuchen ein auf Stelzen gebautes Dorf  und kleine Handwerksbetriebe die noch tradionell Seite verarbeiten, Boote oder Zigarren herstellen. So erhalten Sie einen umfassenden Eindruck vom Leben und Treiben der Menschen aus dieser Region.
Indain mit seinen Pagoden aus dem 17. Jhd., weitere Siedlungen der Shan u. erneut eine malerische Bootstour werden an Tag 3 angeboten. 
Kochkurse, Besuch eines Weinguts, spezielle Vogelbeobachtungsfahrten am See sind optionale Aktivitäten.

Tag 4          Kalaw
Mit dem Zug geht es nach Aung Ban u. von dort weiter in ein typisches ehemaliges Hill Resort der Briten - Kalaw. Die 1320 Meter über dem Meersspiegel sichern eine angenehm kühle Luft und spazieren in der lieblichen Umgebung ist keine Anstrengung. Pinienwälder, Teeplantagen, zahlreiche ethnische Bergvölker u. bunte Blumen bereichern das Bild.

Tag 5         Mandalay
Flug zurück nach Mandalay. Die Besichtigung der Stadt beinhaltet die Mahamuni Pagode, den lebhaften Zaycho Markt u. die Kuthotaw Pagode, bekannt als das größe "Buch"  der Welt, da auf 729 Steinwänden alle buddhistischen Schriften verewigt sind. Am Abend bietet der Aufstieg zum Mandalay Hill einen herrlichen Blick über die Stadt u. den Ayeyarwaddy Fluss.

Tag 6          Amarapura
Tagesausflug nach Amarapura und Inwa. Besuch des Mahagondayon Klosters, eines der wichtigsten in Myanmar. Mönche in ihren roten Umhängen sind überall anzutreffen. In der Nähe ist die U Bein Brücke ein weiteres Highlight. Sie ist bis heute die längste, aktiv genutzte Teakholzbrücke.

Tag 7          Mt. Popa
Die Fahrt heute bringt Sie zum Mt. Popa, der Heimat der Geister. Die Fahrt dauert ca. 6-7 Std. Von Popa Mountain Resort ertlohnt der Ausblick die lange Anreise.

Tag 8           Mt. Popa - Bagan        
Besichtigung des Mt. Popa. Auf dem hohen Vulkankegel befindet sich ein Tempel, den man besuchen kann. Am Nachmittag fahren Sie weiter  nach Bagan, sehen unterwegs die Herrstellung von Palmschnaps und erreichen die für mich schönste Stadt Myanmars mit genug Zeit, den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Tag 9/10     Bagan
Am Morgen starten Sie mit einem Marktbesuch, bevor es zu zu der Ebene mit den zahlreichen Tempeln u. Pagoden geht. Am Nachmittag geht es zum Thanakha Museum, einem Dorf bekannt für seine Lacquerware u. im Anschluss mit einem Ochsenkarren durch die Pagodenebene bis zu einer der höheren Terrassen umd von hier den prächtigen Sonnenuntergang abzuwarten. An Tag 11 erleben Sie eine Bootstour auf dem Ayeyarwaddy.

Tag 11         Bagan-Yangon
Flug zurück nach Yangon. Hier besuchen Sie den 1926 erbauten Scott Market sowie eine Fahrt durch die Umgebung mit der Rikscha. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Yangon.

Tag 12          Yangon
Der Tag wird einige außergewöhnliche Aktivitäten genutzt. Sie besuchen einen Teeladen, fahren mit der öffentlichen Bahn rund um die Stadt und beischtigen eine Töpferei in Twante. Der Nachmittag steht zur eigenen Verfügung - je nach Abflugzeit.