Safari Drive - Selbstfahrer Safaris

safari drive

safari drive

safari drive

safari drive

lake

giraffe

afrika safari drive

robin robert

safari drive

Selbstfahrer Safari in einem oder durch mehrere Länder – ohne Einwegmiete

Für Selbstfahrer kooperieren wir mit Safari Drive, einem kleinen Team aus expeditionserfahrenen Mitarbeitern, die hervorragende Kenntnisse über die Zielgebiete und insbesondere auch über das Fahren im eigenen Fahrzeug haben. 

Es handelt sich hierbei nicht um eine klassische Mietwagen -Verleih -Firma sondern um ein abgerundetes Paket, von einem komplett ausgestatteten 4 × 4 Fahrzeug, Planung der Reiseroute, Buchung der Unterkünfte oder Campingplätze, einem großen Sicherheitsanspruch mit 24 h Notrufservice, Satellitentelefon und Routen- Überwachung bis hin zu speziellen Fahrer Trainingskursen in Europa und Afrika.

Safari Drive hat in sieben afrikanischen Ländern Basisstationen und ein Netzwerk an erfahrenen Mitarbeitern. Die Firma bietet somit die außergewöhnliche Möglichkeit zum Beispiel ein Fahrzeug in Botswana zu übernehmen und in Malawi abzugeben – und dies ohne zusätzliche hohe Einwegmieten!

Wir planen und organisieren ihre Selbstfahrer Rundreise  von zwei Wochen bis zu mehreren Monaten, komplett eigenständig oder in Zusammenarbeit mit Ihnen, je nachdem wie weit sie sich bei der Gestaltung mit einbringen möchten.

Die Länder in den Fahrzeuge zur Verfügung stehen sind:

  • Namibia
  • Botswana
  • Sambia
  • Malawi
  • Tansania
  • Kenia
  • Oman

Diese Art des Reisens ist für den erfahrenen Afrika Besucher gedacht, der die Freiheit und Unabhängigkeit sucht, aber keine Berührungsängste vor einsamen und weniger besuchten Gebieten oder schlechten Straßen hat.

Die Fahrzeuge sind außergewöhnlich gut ausgestattet, mit Dachzelt inklusiv Doppelbett, Kopfkissen, Bettdecke, Bettwäsche und zwei Handtüchern, einem zusätzlichen Kuppelzelt, Gaskocher und kompletter Küchenausstattung, Tische und Stühle, seitlichem ausziehbaren Sonnenschutz am Fahrzeug, vergrößerter Tank mit 110 l Fassungsvermögen plus Zusatzkanister, Schaufel, Basiswerkzeug, Wagenheber, Kühlschrank,  Satellitentelefon – und mehr. Auf Wunsch senden Ihnen gerne die komplette Ausstattungsliste zu.

Sicherheit ist oberstes Gebot

Ihre Sicherheit ist uns wichtig. Als Selbstfahrer sind sie unterwegs weit gehend auf sich gestellt, was einerseits den besonderen Reiz dieser Reiseform ausmacht, andererseits aber auch bedeutet, dass sie für einige Aspekte Ihrer Sicherheit selbst verantwortlich sind. Deshalb ist eine gute Vorbereitung und Einstellung auf alle Eventualitäten im Vorfeld wichtig.

Wir sorgen dafür, dass sie ein perfekt ausgestattetes und in gutem technischem Zustand befindliches Fahrzeug erhalten. Darüber hinaus erhalten sie ein detailliertes Handbuch mit Informationen zum Ablauf ihrer Reise und eine kurze Einführung zu Ihrem Reiseland.

In ihrem Safaripaket ist eine Versicherung für eine Notfallflugrettung mit eingeschlossen und wir verfolgen diskret im Hintergrund den Ablauf ihrer Reise. Sollte dennoch einmal der unwahrscheinliche Fall auftreten, dass sie unterwegs liegen bleiben, organisieren wir ein Mechaniker Team und ein Ersatzfahrzeug.

Eine Fahrt durch Afrika abseits der bekannten Pfade ist immer wieder für Überraschungen gut. Egal auf welcher Situation man trifft, ob unvorhergesehene Witterungsbedingungen, schwer zu findende Routen, die immer wieder einmal auftretenden Reifenpannen oder durch querliegende Bäume blockierte Pfade, eine gewisse Routine und Zuversicht im Umgang mit dem 4x4 Fahrzeug, nimmt der Situation viel an Stress.

4x4 Fahrkurse machen somit nicht nur um endlich viel Spaß sondern haben auch durchaus ihren Sinn. Bei solchen Kursen mit doppeltem Boden lassen sich die Möglichkeiten, die diese Fahrzeuge bieten ausloten und die eigenen Fähigkeiten festigen.

Routen Beispiele

Namibia
Windhoek – Sossusvlei – Swakopmund – Damaraland – Etosha – Windhoek
Windhoek – Kgalagadi Transforntier Park – Fish River Canyon – Namib Wüste-Windhoek

Tansania
Arusha – Tarangire – Ngorongoro – Serengeti – Lake Manyara –Arusha
Arusha -  Tarangire – Lake Eyasi – Lake Natron – Ngonrongoro – Serenegti – Lake Manyara

Botswana
Maun – Moremi – Okavango – Chobe – Nxai Pan – Livingstone
Livingstone – Nxai Pan – Central Kalahari, Moremi – Okavango – Chobe – Livingstone

Sambia
Livingstone – Kafue – Lusaka – Lower Zambezi – Livingstone
Livingstone – Lower Zambezi – South Luangwa – Lilongwe (Malawi)

Malawi
Lilongwe – Nyika – Livingstonia – Liwonde – Cape MacLear – Lilongwe
Lilongwe – Majeti – Thyolo – Zomba – Malawi See – Liolongwe

Oman
Muscat – Ras ai jinz – Wahiba Sands – Jabal Akhdar – Nizwa

Preise:
Da die Routen individuell zusammengestellt werden und somit von unterschiedlicher Dauer sind, können wir Ihnen ein verbindliches Preisangebot erst nach Anfrage und Ausarbeitung erstellen. Außerdem ist der preisliche Anteil pro Person auch von der Teilnehmerzahl und vom aktuellen Währungskurs abhängig.

Für eine 12 Tage Selbstfahrer Safari mit 2 Personen in Tansania liegt der Preis z.Zt. bei circa 3400,- € pro Person.