Bausteinreisen

safari drive

safari drive

safari drive

safari drive

lake

giraffe

afrika safari drive

robin robert

safari drive

Ähnlich wie in Tansania oder Sambia, findet auch in Kenia die überwiegende Zahl an Rundreisen als Camping Gruppensafari oder als individuelle Flugsafari statt.

Kenia steht für die ursprüngliche ultimative Safari – den Beginn des Reisens in Afrika. Ein Weites Land mit angenehmem Klima und mit fast jeder Tierart, die man in diesem Kontinent findet. Grasebenen mit einzelnen, versprengten Akazienbäumen, Wälder, Hügel, Gebirgszüge am Horizont, imposante Seen und aride Zonen – das Land ist einfach schön.

Zurzeit finden aus logistischen und sicherheitstechnischen Gründen Selbstfahrer Safaris nur in der Masai Mara statt – aber nichts desto trotz, wenn Sie eine bestimmte Idee für eine längere Rundreise haben, zögern Sie nicht uns anzusprechen.

Auch die Kombination von nördlichem Tansania mit der Masai Mara ist eine interessante Option. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass über diese Grenzen ein starker Verkehr herrscht und die Formalitäten sich in die Länge ziehen können. Gute Nerven sind hier gefragt. 

Für die Masai Mara empfehlen wir die Monate August /September, da hier die besten Möglichkeiten bestehen die Gnu Wanderung zu sehen. Zudem beginnt im November die kleine Regenzeit und von April-Mai setzen die langen, stärkeren Regenfälle ein.

Eine kombinierte Rundreise mit Tansania kann z.B. 18 Tage umfassen:

Aruhsa (Lodge) – Tarangire (Camping) – Lake Manyara (Camping) – Olduvai Schlucht (Lodge) – Serengeti (Camping) – Serengeti Western Corridor (Camping) – Lake Victoria (Lodge) – Masai  Mara (Camping )