Geheimnisvoller Norden - 12 Tage

sipi falls

Sipi Falls

Straße nach Kibale @ Great Lake Safaris

Straße nach Kibale

mweya safari lodge

tourist milking

traditional hut

Traditionelle Hütte

Junge mit Blumen @ Kamili Safaris

12 Tage in Ugandas abgelegenen Norden - Sipi Falls, Kitgum, Kidepo, Murchinson Falls


Der Ablauf stellt einen individuellen Vorschlag vor und wird auf Anfrage erstellt. Änderungen und Erweiterungen sind somit jederzeit möglich.

Reis​eablauf

Tag 1 : Ankunft
Am Flughafen werden Sie von einem Mitarbeiter von Great Lake safaris empfangen und zu Ihrer Unterkunft in Kampala gefahren. Übernachtung in „The Boma“

Tag 2 : Sipi Falls           F/M/A
Heute fahren Sie in den unbekannten Osten des Landes.  Vorbei an Jinja geht es weiter bis nach Mbale, einer kleinen charmanten Stadt am Fuße des Mount Elgon. Hier erfolgt ein kurzer Stopp zum Mittagessen.  Nach einer Strecke mit zahlreichen Aussichtpunkten erreichen Sie schließlich das Dorf Sipi, welches malerisch  zwischen Bergen und Wasserfällen  liegt. Das Gebiet hier weist eine reiche Kultur ein faszinierendes Naturschauspiel auf. Übernachtung Lacam Lodge

Tag 3 : Sipi Falls           F/M/A
Am Morgen unternehmen Sie eine gemütliche Wanderung zu den Sipi Fällen. Sie beginnen mit einer einfachen Wanderung zum Boden des berühmten Wasserfalls und folgen dann einem steilen Aufstieg zu zahlreichen Höhlen. Auf dem Weg zu den weiteren Fällen kommen Sie an Maisfeldern Bananen Plantagen und typischen Bandas vorbei. Zum Mittagessen kehren Sie zurück zur Lode. Am Nachmittag besuchen Sie ein Kaffe Projekt und hier lernen Sie warum einer der besten Kaffeesorten der Welt aus der Gegend um die Sipi Falls  kommt. Sie können sich mit den Produzenten unterhalten, die Plantage erkunden und alles über die Herstellung von Kaffee erfahren. Zum Abschluss gibt es eine frisch gebrühte Tasse des köstlichen Kaffee während Sie den Sonnenuntergang bewundern. Zum Abendessen kehren Sie zurück zur Lodge.

Tag 4 : Sipi Falls - Kitgum          F/M/A
Nach dem Frühstück geht es weiter in Richtung Norden. Es ist eine lange (8 Stunden) aber schöne Fahrt, vorbei an unterschiedlichsten Landschaftsformen und traditionellen Dörfern. Hier bewegen Sie sich „off-the-beaten-track“ und in einer Gegend, die nur wenig Touristen jemals besucht haben.  Sie werden Zeuge, wie die Jahre des Bürgerkrieges diese Region beeinflusst haben, aber auch wie sich langsam die Entwicklung wieder etabliert. Nach einem Stopp für das Mittagessen, erreichen Sie Kitgum am späten Nachmittag.
Übernachtung: Fulgy`s Guesthouse

Tag 5 : Kitgum – Kidepo V.NP          F/M/A
Nach dem Frühstück geht es zum Queen Elisabeth Nationalpark, einem Park mit vielfältiger Ökologie. Es gibt umfangreiches Grasland, den Lake Edward und Lake george See, Buschsavannen in Mwey sowie Baumsavannen und Auenwald südlich des Nils. Am Nachmittag erste Pirschfahrt durch den Park. Sie campen zwei Nächte im Süden des Parks. Übernachtung: Nga`moruWilderess Camp

Tag 6 : Kidepo Valley Nationalpark          F/M/A
Sie verbringen den ganzen Tag in einem der schönsten und mit Sicherheit einem der abgelegensten Parks  Ugandas. Früh am Morgen geht es ins Narus Fluss Tal – entweder als Buschwanderung oder als Pirschfahrt. Sie treffen auf Giraffen, Strauße, Elefanten, Löwen und Zebras. Der Park ist auch ein Paradies für Vogelkundler mit seinen mehr als 475 verschiedenen Arten. Nach dem Mittagessen besuchen Sie die dörfliche Gemeinschaft der Karamojong. Dieser Stamm ist bekannt für seine nomadische Lebensform und die reiche Tradition an Geschichtenerzählern. Übernachtung: Nga`moru Wilderess Camp 

Tag 7 : Kidepo Valley NP – Murchinson Falls NP          F/M/A
Sie drehen nach Süden und stoßen auf den Murchinson Nationalpark. Sie betreten den Park vom Norden her und durchqueren ihn  als Pirschfahrt nach Süden bis zum Nil.  Hier können Sie u.a. Büffeln, Hartebeests, den bekannten Uganda Kobs und Elefanten begegnen, während Sie die weite Savanne, durchsetzt mit Borassus Palmen durchqueren. Übernachtung: Paraa Safari Lodge

Tag 8 : Murchison Falls NP                    F/MA
Morgens nach dem Frühstück beginnen Sie den Tag wieder mit einer Pirschfahrt entlang des nördlichen Ufers des Nils. Der Murchison Falls Nationalpark wird durch den Nil in zwei Hälften geteilt. Der längste Fluss der Welt stürzt sich hier dramatisch eine enge Schlucht im Rift Valley hinunter. Am Nachmittag ist eine Bootsfahrt vorgesehen, um Tierbeobachtungen aus einer anderen Perspektive zu ermöglichen.
Übernachtung: Paraa Safari Lodge

Tag 9 : Murchinson Falls          F/M/A
Am Morgen besuchen  Sie die beeindruckenden Wasserfälle (150m hoch). Der Nil wird hier mit vorstellbarer Kraft durch eine kleine Felsspalte von 7 m gepresst was zu einem tosenden Wasserspektakel führt. Unter einem Sprühnebel erstrahlt ein farbenfroher Regenbogen. Nach diesem Höhepunkt reisen Sie weiter nach Süden zum  Budongo Forest Reserve. Hier haben Sie Gelegenheit mit Führern auf die Suche nach Schimpansen zu gehen. Übernachtung: Budongo Eco Lodge

Tag 10 : Murchinson Falls NP - Jinja          F/M/A
Nach einem gemütlichen Frühstück mitten im tropischen Regenwald verlassen Sie den Nationalpark und fahren weiter zur Quelle des Nils. Mittagessen unterwegs. Unterwegs erfolgt ein kurzer Stop im Ziwa Rhino Sanctuary wo die einzigen Nashörner Ugandas leben. Dieses Schutzgebiet wurde gegründet, um die Nashörner, die seit 1982 ausgestorben sind, langsam wieder einzugliedern. Übernachtung: The Haven Lodge 

Tag 11 : Jinja
Es gibt keine bessere Möglichkeit eine Safari zu beenden als am Ufer des Nils. Sie können den Tag mit Lesen verbringen, spazieren gehen, am Pool entspannen oder einfach die Szenerie der Landschaft genießen. Wenn Sie es lieber abenteuerlich vorziehen, können Sie optional an einer Wildwasser Rafting Tour teilnehmen oder z.B. auch Reiten gehen.

Tag 12 : Jinja-Flughafen Entebbe
Nach zahlreichen Eindrücken und unvergesslichen Erinnerungen verabschieden Sie sich heute von der Perle von Afrika. Sie werden zeitnah zu Ihrer Abreise zum Flughafen gebracht.


Teilnehmerzahl     min. 2  Teilnehmer

** für einen Aufpreis  wohnen Sie an Tag 5 in der Apoka Safari Lodge, einer exklusiven Top Lodge mit 10 Cottages mit integrierter Veranda

Ebenfalls gegen Aufpreis  wohnen Sie an Tag 10 und 11 in einer der besten Lodgen Ugandas- der Wildwaters Lodge. Mitten im dichten Regenwald auf einer privaten Insel gelegen, bieten die 10 Zimmer King size Betten und eine eigene Veranda mit open-air  Badewanne. Alle Chalets und das Restaurant sowie der Pool sind über erhöht gebaute Holzplanken zu erreichen.  Am Tag 10 ist eine kostenlose Wellness Behandlung im upgrade enthalten.


Die Reise unterstützt den Eco Tourismus in Uganda. Die Unterkünfte wurden unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit sorgfältig ausgewählt. Der Besuch der lokalen Dorfgemeinschaften kommt den Dörfern direkt zu Gute. Die Gebühren für das Schimpansen Trekking werden zum Schutz der Schimpansen eingesetzt.