Berge,Tierwelt & Strand 15 Tage

 

Blyde River Südafrika

Machampane Zelt

Machampane

Machampane Lodge

Barra Resort

Barra Resort

Southern Sun Maputo

 

Von der beeindruckenden Bergregion des Blyde River Canyon über den Krüger Nationalpark mit seiner vielfältigen Tierwelt, führt dieser Reisevorschlag auch zum relativ selten besuchten Parque National do Limpopo in Mosambik. In diesem Teil des Transfrontierparks erleben Sie ein noch authentisches Afrika abseits großer Touristenströme. Anschließend verbringen Sie ein paar Tage am Indischen Ozean im Bereich des Bazaruto Archipels, bevor die Rundreise in Maputo, der lebendigen Hauptstadt Mosambiks endet

Reiseablauf:

1. Tag     Johannesburg  
Nach einem Nachtflug erreichen sie morgens Johannesburg, wo sie zunächst die Einreise abwickeln und dann Ihren Mietwagen übernehmen. Der Stadtteil Sandton ist heute das wichtigste Finanz- und Geschäftszentrum in Südafrika. Das einstige Farmland wird durch Wolkenkratzer, Shoppingcenter, Kunstgalerien und zahlreichen guten Restaurants geprägt. Optional können Sie für den Nachmittag eine Stadtrundfahrt buchen, shoppen gehen oder sich nur in ihrem Hotel entspannen und das angenehme Klima genießen.
Übernachtung: Stadthotel mit Frühstück

2./3. Tag   Mpumalanga
Heute verlassen Johannesburg. Sie reisen durch das malerische Hügelland des „Lowveld“ Mpumalangas bis zur kleinen Stadt White River, von wo aus sie ihre Ausflüge in das Gebiet des Blyde River Canyons machen können. Das Gästehaus ist hierfür  ideal gelegen. Die Zimmer sind gemütlich mit afrikanischen Stilelementen eingerichtet.
Übernachtung: Stille Woning mit Frühstück

4./5. Tag   Krüger Nationalpark
Sie verlassen die Lodge und es geht weiter zum  Krüger Nationalpark. Nur 1 km vom zentralen Teil entfernt liegt die Sefapane Lodge, inmitten einer grünen Oase aus einheimischen Bäumen und tropischen Pflanzen. Sie übernachten in bequemen Rondavels mit Reet Dach, Bad, Kühlschrank, Tee- und Kaffeekochgelegenheit, Fön, Wecker und Klimaanlage. Bei Pirschfahrten in den Krügerpark, der vor allem für seine hohe Biodiversität bekannt ist, finden Sie die so genannten Big Five – Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn und Leopard.
Übernachtung: Sefapane Lodge & Safaris mit Frühstück

6. Tag   
Um die lange Strecke bis zum Limpopo abzukürzen, fahren Sie heute in den südlichen Teil des Krüger, wo Sie im idyllischen Letaba Restcamp, in einem Bungalow als Selbstversorger übernachten. Der Name bedeutet „Fluss aus Sand“. Im sandigen Flussbett sind immer wieder Wildtiere, insbesondere Elefanten anzutreffen Gepflegter Rasen und zahlreiche Bäume ziehen auch viele Vögel an. Tankstelle, Restaurants und Pool sind vorhanden.
Übernachtung: Letaba Restcamp

7. Tag    Parque National de Limpopo
Sie fahren zum Ausgang an der Giriyondo Border Post und verlassenen den Krüger Nationalpark. Es geht weiter nach Mosambik wo Sie  schließlich den Parque National de Limpopo erreichen. Begrenzt durch den Limpopo und Olifant Fluss erleben Sie einen Nationalpark abseits bekannter Touristenpfade, vor der Kulisse der Lebombo Berge. Hier wohnen sie im Machampane Wilderness Camp, welches sich in einem privaten Konzessionsgebiet des Transfrontierparks befindet.
Übernachtung: Machampane Wilderness Camp mit Vollpension

8. Tag    Xai Xai
Xai-Xai ist ein kleiner Ort an der südlichen Küste, der immer mehr  Besucher anzieht. Für die Strecke zwischen Limpopo und den nördlichen Küstenabschnitten, bietet Xai-Xai einen idealen Zwischenstopp. Die Zongoene Lodge liegt, umgeben von Küstenwald und Sanddünen, circa 8 km vom Strand Praia de Xai-Xai  entfernt.  Sie wohnen in geschmackvoll eingerichteten Chalets mit kleinem Balkon und Bad. Die Anlage verfügt über einen Pool.
Übernachtung:Zongoene Lodge mit Frühstück

9./10.  Tag    Inhambane
Das nächste Ziel ist Inhambane. Zwei Nächte verbringen sie in der Barra Lodge am indischen Ozean mit unberührten Stränden und kristallklarem Wasser. Alle Zimmer haben Strand- und Meeresblick und eine rustikale Atmosphäre. Nutzen Sie die Annehmlichkeiten der Lodge und die zahlreichen fantastischen Aktivitäten. Sie haben die Wahl zwischen dem Besuch einer kleinen Insel, einer Bootsfahrt in den Sonnenuntergang, reiten oder schnorcheln. Tauchzentrum ist vorhanden. Im  Restaurant werden vorwiegend Meeresfrüchte und frischer Fisch angeboten.
Übernachtung: Barra Lodge mit Halbpension

11./12. Tag   Maputo
Sie verlassen Barra und es geht weiter nach Süden in die lebensfrohe, pulsierende Hauptstadt von Mosambik: Maputo. Die Stadt hat südfranzösisches Flair mit breiten Alleen, einladenden Straßencafes und eine interessante, faszinierende Geschichte.
Übernachtung: Southern Sun mit Frühstück

13./14. Tag   Dullstroom
Schließlich geht es zurück  nach Südafrika. Sie reisen bis nach Dullstroom, dem Mekka für Fliegenfischer. Den nächsten Tag verbringen sie z.B. damit die kleine malerische Stadt zu erkunden.
Übernachtung: Critchley Hackle mit Frühstück

15. Tag  Heimreise
Nach dem Frühstück werden noch die letzten Kilometer bis nach Johannesburg zurückgelegt. Rückgabe des Mietwagens am internationalen Flughafen und Rückflug.


Preis pro Person im DZ (bis 30.11.14) :  15.400 ZAR

Verschieden Zuschläge zu Hochsaisonzeiten. Da diese Hochsaison von Lodge zu Lodge variiert, bitten wir hierzu um Rückfrage für aktuelle Angaben.

Preis inklusiv:
Übernachtungen und Mahlzeiten wie genannt sowie Reisedokumente mit Broschüren und Karten

Extra:
Getränke & zusätzliche Mahlzeiten, Reiseversicherungen, persönliche Ausgaben, internationaler Flug, Visa, Mietwagen und alle damit verbundenen Kosten, Nationalparkgebühren.
Bei der Buchung eines Langstreckenfluges und/oder Anschlussprogrammen sind wir Ihnen gerne behilflich.