Der mystische Stammesosten

Der mystische Stammesosten – 15 Tage

Arunachal Pradesh und Brahmaputra Fluss Kreuzfahrt (Expeditionsstyle)
in den Fußstapfen von Verier Elvin und Dr. Heimen Droff

1. Tag (Sonntag): Ankunft Kolkata
Nach Abwicklung der Einreiseformalitäten werden Sie im Ankunftsbereich des Flughafens begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht.
Übernachtung Hotel The Oberoi Grande

2.Tag: Kolkata –Guwahati – Tezpur
Am Morgen fahren Sie zum Flughafen und nehmen einen Flug nach Guwahati in Assam. Assam war einst bekannt als „Pragjyotishpura“ oder „The Light of the East“. Es ist Assams größte Stadt und liegt zu beiden Seiten des Brahmaputra Flusses, der Asiens breitester Fluss ist.  Von Guwahati fahren Sie nach circa 166 km nach Tezpur, das Sie nach 4 Std. erreichen.
Übernachtung Hotel KRC Palace oder ähnlich mit Frühstück und Abendessen

3. Tag: Tezpur – Bomdila
Nach dem Frühstück geht es nach Bomdila. (168km / 5 Std.) Bomdila ist eine wunderschöne Kleinstadt,  ca. 2438m über dem Meeresspiegel, von wo aus man über die fantastische Landschaft und schneebedeckten Berge des Himalayas sehen kann. Das buddhistische Kloster von Bomdila ist die Quelle der Kultur und Hauptattraktion dieser Region. Bomdila ist die Hauptstadt des West-Kameng Bezirks. Bei einer Stadtrundfahrt.
besuchen Sie das buddhistische Kloster von Bomdila. Es gehört dem Mahyana Buddhismus an. Von 12ten Tsona Gotse Rinpoche erbaut und 1965 eröffnet, ist das Kloster Wohnsitz von buddhistischen Mönchen und Lamas. Das Kloster gilt als eine exakte Kopie des Tsona Gontse Klosters in Tsona in Süd-Tibet. Eine riesige Gebetshalle wurde später hinzugefügt und vom 14ten Dalai Lama im Oktober 1997 gesegnet. Auch beherbergt das Kloster einen wunderschönen Buddha Tempel. Weitere Attraktionen von Bomdila sind das Handwerks Zentrum und das Völkerkundemuseum. Das Handwerkszentrum befindet sich gegenüber des Lower Gompa (Kloster) und dort findet man eine große Varietät von Teppichen, buddhistischen Thangkas (Wandbehänge), Kunsthandwerken und Masken, hergestellt von der lokalen Bevölkerung.
Übernachtung Shipyangpong Hotel oder ähnlich mit Vollpension

4.Tag: Bomdila – Tawang
Heute geht die Reise weiter nach Tawang. (188km/ 7 ½ Std.). Der Abend steht dann zur freien Verfügung zum Entspannen oder Erkunden der Stadt.
Übernachtung Hotel Gakyi Khang Zhang oder ähnlich mit Vollpension

5. Tag: Tawang
Am Morgen brechen Sie zu einer Stadttour auf. Das  Tawang Kloster oder auch Golden Mangyal Lhatse ist eines der größten innerhalb der Mahayana Konsession. Es ist das zweitgrößte Kloster weltweit nach Lhasa und befindet ich unmittelbar am Fuße eines Berges auf 3000m Höhe. Im einzigartigen Handwerkszentrum kann man Handwerker  beim Erstellen von traditionellen Monpas Masken beobachten. Die Regierung hat ein Projekt initiiert um die traditionellen Künstler und Handwerker zu unterstützen und Künstler zu ermutigen die traditionellen Techniken und Styles zu verwenden. Außerdem besuchen Sie ein typisches Tawang Monpa Stammesdorf.
Übernachtung Hotel Gakyi Khang Zhang oder ähnlich mit Vollpension

6.Tag: Tawang – Bomdila
Sie reisen zurück nach Bomdila (188km / 7 ½ Std.)und haben erneut den Abend zur freien Verfügung.
Übernachtung Shipyangpong Hotel oder ähnlich mit Vollpension

7.Tag: Bombdila – Tezpur
Von Bombdila geht es nach Tezpur (16 km/ 5 Std.). Auch hier haben Sie den Abend zur freien Verfügung.
Übernachtung Hotel KRC Palace oder ähnlich mit Vollpension

8.Tag: Tezpur – Guwahati – Kiriakara ( 166km / 4 Std.)
Assam, das mystische Land der ewig blauen Berge und der wunderschönen Flüsse ist bekannt für seinen Tee, die artenreiche Flora und Fauna, das Panzer Nashorn und viele weitere seltene und bedrohte Tierarten. Mit Ausnahme von Afrika gibt es kaum einen Ort der Welt mit solch einer Vielfalt von Flora und Fauna.
Das indische Nashorn wurde im Kaziranga National Park erfolgreich vor dem Aussterben gerettet.
In Guwahati angekommen, gehen Sie an Bord der M.V. Mahabaahu.

9.Tag: Kiriakara –Silghat
Das Frühstück genießen Sie während das Schiff bereits fährt. Die Schiffsfahrt den Strom hinauf, bietet einen perfekten Aussichtspunkt auf den Brahmaputra und die Umgebung.
Im Spa-Bereich können Sie sich bei einer Massage entspannen  oder im Pool einige Bahnen schwimmen. Auch ist es möglich vom Deck des Schiffes aus, Vögel zu beobachten und eventuell einen flüchtigen Blick auf einen Fluss-Delphin zu erhaschen. In der gut ausgestatteten Bücherei finden Bücherliebhaber interessante Literatur und auch DVDs über die Stämme in Assam kann man sich ansehen.  Am späten Nachmittag können Sie die Präsentation „ Wildlife of Kaziranga“ genießen.

10.Tag: Silghat
Am Nachmittag erreicht das Schiff Silghat und alle gehen von Bord um zu einer Tee Plantage zu fahren.  Sie können einen Spaziergang durch die gepflegten Tee-Gärten unternehmen,  Teepflücker bei ihrer Arbeit beobachten und sich über die Kunst des  perfekten Teekochens mit ihnen unterhalten. Es findet ein kultureller Abend statt und für das Abendessen kehren alle auf das Schiff zurück.

11.Tag: Kaziranga – Bishwanath
Vor Sonnenaufgang geht es los zum Eingang des Kaziranga Nationalpark. Der Kaziranga Nationalpark, ein UNESCO Weltkulturerbe, befindet sich auf den Flutebenen zu beiden Seiten des Brahmaputras und beherbergt neben dem großen indischen Nashorn rund 180 verschiedene Säugertierarten, darunter Elefanten, Tiger, Hirsche, Bisons, und eine Vielzahl von Vögeln. Nach dem Frühstück in einem Resort in Kaziranga, geht es wieder in den Park um eine Jeep Safari zu machen. Im Anschluss geht es zum Mittagessen wieder zurück aufs Schiff und die Fahrt nach Bishwanath wird fortgesetzt. In kleineren Booten besuchen Sie dieses bezaubernde Dorf und können den Frauen beim Weben von Baumwollen und Seide zusehen.

12.Tag: Bishwanath Ghat – Majuli
Nach dem Mittagessen machen Sie eine Safari mit einem Boot. Sobald die Safari vorbei ist, geht es mit dem Schiff weiter Richtung Majuli. Am späten Abend gibt es eine Kochvorführung an Bord und auf einer abgelegenen Insel machen Sie ein Lagerfeuer. Abendessen an Bord oder je nach Wetterlage auf einer Sandbank.

13.Tag: Majuli Insel
Auf dem Weg wird bei einem Mishing Dorf Halt gemacht. Die Menschen dort teilen gerne ihre Erfahrungen, während ihre Kinder mit verträumten Augen auf uns schauen. Mittagessen und Nachmittag zur freien Verfügung an Bord. In Majuli setzt das Schiff Anker. Vor dem Abendessen erfahren Sie noch etwas über Vaishnavism in Assam.

14.Tag: Majuli – Nimati
Majuli ist die Schatzkammer der assamesischen Kultur – uralte Klöster, dem Erhalt der Kunst verschrieben, existieren hier seit dem 15. Jahrhundert. Aufzeichnungen belegen den Besuch von Shankardeva, einem Sozialreformer, im 16.Jahrhundert. Er vertrat eine Form des Hinduismus, die auch Vaishnavism genannt wird und gründete Klöster oder (Hermitages), die auch Satra genannt wurden. Diese Satras wurden zum Mittelpunkt von Kultur, Kunst, Religion und Lifestyle. Selbst heute bewahren die Satras Antiquitäten wie Waffen, Utensilien, Schmuck und andere Dinge von kultureller Wichtigkeit auf. In Majuli besuchen Sie die  Samagudi Satra und haben hier die Möglichkeit einen Maskentanz zu erleben. Weiterfahrt nach Nimati.

15.Tag: Nimati – Sibsagar – Dibrugarh – Kolkata – Abreise
Heute verlassen Sie das Schiff und reisen über Land nach Sibsagar, einer alten Stadt der Ahom Könige. Sibsagar, wörtlich „the ocean of Lord Shiva“, ist übersäht mit verräterischen Ruinen eines einflussreichen Imperiums, dem der Ahom. Die Stadt war die Hauptstadt der thai-sprechenden Ahoms, die im 13. Jahrhundert aus Yunna, China, in die Region kamen. Ihre einzigartige Architektur ist deutlich sichtbar in den gut erhaltenen Monumenten, die in der gesamten Stadt verstreut sind. Sibsagar ist rund um den gleichnamigen See erbaut, der vor über 200Jahren gegraben wurde.  Der Shiva Tempel, erbaut im Jahre 1734, wird als der größte Hindutempel Indiens angesehen. Von Sibsagar fahren Sie mit einem Lunchpaket weiter zum Flughafen in Dibrugarh, von wo Sie einen Flug nach Kolkata nehmen. Dort haben Sie Anschluss an Ihre Heimreise

Von Tag 8 bis Tag 14 übernachten Sie auf dem Kreuzfahrtschiff MV Mahabaahu mit Vollpension
__________________________________________________________________________________________

Schwierigkeitsgrad: einfach (Jeep Safari und Fluss Kreuzfahrt im Expeditionsstil)

Preis auf Anfrage

Inklusive:
Unterkünfte und Mahlzeiten wie beschrieben
Regionaler Wein und Bier beim Willkommens-/ Abschiedsessen
Jeep Safari und Elefantensafari durch Kaziranga NP
Alle Aktivitäten wie beschrieben
Transfers (mit Klimaanlage in Kalkutta, Gauhati & Tezpur / ohne AC in Bomdila &Tawang)
Sightseeing
Eintrittsgebühren
Englischsprachiger Tourguide
2 Flaschen Mineralwasser pro Tag während der Autotransfers
Steuern

Exklusive
Persönliche Ausgaben
Versicherung
Visagebühren
Trinkgelder
Zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
Weihnachts-/Neujahrs Abendessenszuschläge
Internationale und nationale Flüge

Infos:
Beste Reisezeit: Herbst und Winter (Okt-April)
Winter: sonnig, Temperaturen nachts  8C
Kaziranga Nationalpark: geöffnet vom 15.10-30.04.;
halb offen: Anfang Oktober und Mai–> nicht alle Routen befahrbar
Mai-Okt: keine Jeep Safaris –> aber Bootsafaris

Zimmerverteilung Kreuzfahrt: 12 Standard Kabinen, 9 Kabinen mit Balkon und 2 Suiten