Reitsafari Botswana (Baustein)

Fotos: copyright African Horse Safaris

Eine Safari zu Pferde ist ein ganz besonderes Erlebnis, da man die Natur ungebunden, frei und von einer ganz anderen Warte aus erleben kann. Voraussetzungen hierfür sind allerdings gute Reitfähigkeiten. Die Ausflüge werden von zwei erfahrenen und bewaffneten Guides geführt, die der Gruppe jeweils voran stehen bzw. den Abschluss machen. Dennoch muss der Reiter sein Pferd sicher beherrschen können. Eine Safari zu Pferd ist aufregend aber nicht anstrengend und entspannende Momente im Basiscamp sind vielfach gegeben. Hier kann auch auf ein Alternativprogramm für Begleitpersonen zurückgegriffen werden.

Reiseablauf z. B. eines 5 Nächte Bausteins

Tag 1   
Sie werden vom Team von African Horse Safaris am Flughafen in Maun oder Kasane begrüßt und dann geht es weiter mit einer kleinen Cessna 206 oder 208 ins eigentliche Camp. Der Flug dauert ca. 30 Minuten und bietet eine tolle Vogelperspektive auf das Okavango Delta. Vom Flugfeld fahren Sie nochmals ca. 45 Minuten bis Sie endlich Ihr Domizil das Macatoo Camp erreichen.  Am Nachmittag erhalten Sie bei Kaffee und Kuchen eine Einweisung in den Ablauf der nächsten Tage und die Sicherheitsbestimmungen. Anschließend lernen Sie Ihre Pferde kennen. Es stehen mehr Pferde als Reiter zur Verfügung und die Mitarbeiter vor Ort helfen die richtigen „passenden“ Partner zu finden. Wer will kann dann an einem kurzen Ritt zum Sonnenuntergang teilnehmen.

Tag 2  
Mit einem heißen Getränk und Keksen werden Sie an Ihrem Zelt geweckt. Dann erwartet Sie ein kleines Frühstück am Lagerfeuer bevor es zum Ausritt geht. Je nach Jahreszeit geht es im Galopp über trockene Überschwemmungsebenen oder es erfolgt ein langsamer Ritt, durch mit Seerosen übersäte Wasserflächen. Unterwegs begegnen Sie Giraffen, Antilopen, Büffel, Zebra oder was immer gerade unterwegs ist. Nach dem Mittagessen haben Sie sich eine kurze Entspannungspause verdient bevor es am Nachmittag wieder zum Abendritt losgeht.

Tag 3 
Der Tag beginnt ähnlich wie Tag 2 nur der Ritt geht diesmal in ein anderes Gebiet.  Die Landschaft wird eine andere sein und damit auch die Möglichkeit anderes Wild zu entdecken. Nach dem Mittagessen steht auch der Pool zum Erfrischen zur Verfügung. Für andere bietet das Sonnendeck vielleicht mehr Anreiz. Am Nachmittag geht es wieder raus in den Busch. Wer eine kurze Pause vom Sattel einlegen möchte, der kann auch an dem Alternativprogramm für Begleitpersonen teilnehmen und eine übliche Safaris im Geländewagen oder zu Fuß unternehmen.

Tag 4 
Am Morgen reiten Sie heute tiefer in das Herz des Okavango Delta, dorthin wo Autos keine Chance haben.  Sie überqueren Inseln mit hohen Palmen und genießen herrliche Eindrücke des Deltas. Unter einem großen Baobab treffen Sie sich später mit den „Nicht“ Reitern zu einem Champagner Frühstück im Busch. Nam Nachmittag erreichen Sie das fantastische Baumhaus, wo Sie die Möglichkeit haben eine Nacht unter dem Sternenhimmel zu verbringen.  Das Bellen der Paviane, die heiseren Rufe der Löwen, das Lachen der Hyänen – all dies ist ein erinnerungswürdiger Soundtrack des nächtlichen, afrikanischen Busches.

Tag 5
Nachdem Sie inmitten von Blättern und Ästen hoch auf dem Bau aufgewacht sind, bringt Sie ein Fahrzeug zurück zur Lodge. Mittlerweile sind Sie und Ihr Pferd ein gutes Team geworden und die Ausflüge in den weiten Ebenen werden immer schneller. Am Abend haben Sie Wahl zwischen einem Ritt oder einer Pirschfahrt im Fahrzeug.

Tag 6
An Ihrem letzten Tag reiten Sie in der näheren Umgebung, durch flaches Wasser der Ebenen. Die Reitgeschwindigkeit ist gewollt schnell, sodass Sie damit rechnen müssen nass zu werden, wenn die Pferde durch das Wasser galoppieren. Am Stall verabschieden Sie sich on Ihrem 4-beinigen Gefährten der letzten Tage, bevor es zum Flugfeld geht und zum Charterflug zurück in europäische Welt.

Preise  2014:
Nebensaison (Jan-März & 10.-30.Nov,Dez.)  532,- € ( 445,- GBP) pro Tag
Saison (April-Juni & 1-15.Juli & 1.-15. Nov.)  590,- € (500,- GBP) pro Tag
Hochsaison ( 16.-31. Juli, Aug,Sept. & Okt.)  670,- € (560,- GBP) pro Tag

Inbegriffen
Übernachtungen im Macatoo Camp
Alle Mahlzeiten  und örtliche Getränke
Alle reiterlichen & nicht reiterlichen Aktivitäten
Steuern und Gebühren

Nicht inbegriffen
Versicherungen und Visa
Internationaler Flug
Charterflug  oder Transfer von Maun  od. Kasane
Trinkgelder, Persönliche Ausgaben