Wüstentour Südafrika/Namibia - 14 Tage

giraffe

 

14 Tage Camping Safari ab Kapstadt bis Windhoek  

Entlang der westlichen Küste Südafrikas führt diese Rundreise bis in den Süden Namibias. Sie erleben dabei eine vielfältige Natur von felsigen Küsten, beeindruckende Canyons  bis zu Wüstenabschnitten, bunte, traditionell gekleidete Stämme, alt kolonial geprägte Städte und eine abwechslungsreiche Tierwelt.

Die Safari findet in Kleingruppen ab 4 bis maximal 12 Personen statt und wird in der Regel von einem englisch sprechenden Guide geleitet. Deutschsprachige Termine werden angeboten. Es wird erwartet, dass die Teilnehmer beim Zeltaufbau, Abwasch und /oder beim Beladen des Fahrzeugs mithelfen.

Die gesamte Camping-Ausrüstung, ausgenommen Schlafsäcke und Kissen (aus hygienischen Gründen) werden gestellt. Die Zelte sind sehr komfortabel (2,2 x 2,2 x 1,8 Meter) mit Moskitonetzen an Fenstern und Türen. Es werden etwa fünf Zentimeter dicke, bequeme Matratzen verwendet. Die Camp-Stühle haben eine Rückenlehne, Teller, Tassen und Besteck entsprechen herkömmlichem Standard. Camps werden mitten im Busch aufgestellt, wo keinerlei Einrichtungen vorhanden sind. Die gesamte Ausrüstung, Lebensmittel und Trinkwasser wird deshalb mitgeführt. Die Waschmöglichkeiten sind aufgrund der begrenzten Wassermengen, die zum Trinken und Kochen benötigt werden mitunter eingeschränkt. 4 Übernachtungen in Gästehäusern.

Reiseablauf:

1. Tag    Kapstadt  
Nach der Vorbesprechung starten wir gegen 08:00 Uhr morgens in Kapstadt Richtung Cape Point Nature Reserve. Auf dem Weg dorthin machen wir Halt bei Afrikas einziger Pinguin-Kolonie. Nach dem Besuch in Cape Point entspannen wir uns am Strand von Hout Bay. Am Abend probieren wir Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem Restaurant an der bekannten Victoria & Alfred Waterfront (auf eigene Rechnung).
Übernachtung Sweetest Guesthouse

2. Tag   Cedarberg
Der Cedarberg ist eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind geformt wurden – Bizarr und kunstvoll! Am Nachmittgag erkunden wir die raue Landschaft zu Fuß.
Übernachtung auf Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen  (VP)

3. Tag   Gariep River
Unser Weg führt uns langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, zelten wir am Gariep River. Hier haben wir Freizeit und können schwimmen oder entspannen. Wer das Abenteuer sucht, unternimmt eine Kanutour auf dem Fluss (auf eigene Rechnung).
Übernachtung auf Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen  (VP)

4. Tag   Fish River Canyon 
Wir machen uns auf den Weg zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt. Am Nachmittag schauen wir uns den spektakulären Sonnenuntergang an, wenn die Sonne langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet.
Übernachtung auf Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen  (VP)

5.-6.  Tag   Namib Wüste 
Die turmhohen roten Sanddünen von Sossusvlei verkörpern das Einfallstor zur Wüste Namib. Wir laufen zum Sossusvlei, erkundigen Sesriem Canyon und genießen die dramatischen Sonnenuntergänge über den höchsten Sanddünen der Welt.
Übernachtung auf Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen  (VP)

7.-8. Tag  Swakopmund 
Mondartige Landschaften umgeben die Küstenstadt Swakopmund, wenn wir weiter Richtung Atlantik fahren. Der Tag in Swakopmund steht zur freien Verfügung, bspw. für einen Stadtbummel. Optional besteht die Möglichkeit sich beim Quadbiking oder Duneboarding zu versuchen (auf eigenen Rechnung).  Zum Abendessen besuchen wir eines der  örtlichen Restaurants (auf eigene Rechnung).
Übernachtung in Blockhütten ( 2x Frühstück, 1 x Mittagessen)


9. Tag   Spitzkoppe
Wunderschöne Wüste – Wir fahren entlang der trockenen Küste nach Norden, hin zur Robbenkolonie von Cape Cross, bevor wir einen Schwenk ins Binnenland machen. Wir errichten unser Zeltlager im Schatten der Spitzkoppe. Riesige Granitkuppeln ragen hoch in den Wüstenhimmel. Genießen Sie hier den großartigen Sonnenuntergang! Hier unternehmen wir eine kurze Wanderung, um die Gegend zu erkunden.
Übernachtung auf Zeltplatz mit einfachen sanitären Einrichtungen  (VP)

10.Tag   Ugab Wilderness  
Unsere nächste Etappe führt uns zum Brandberg, wo wir in der Nähe des ausgetrockneten Flussbetts des Ugab zelten, der Heimat der seltenen Wüstenelefanten. Wir besuchen das Gebirge in Begleitung örtlicher Fremdenführer, die uns die berühmten Felsmalereien zeigen und erklären.
Übernachtung auf Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen  (VP)

11.-12.Tag  Etosha Nationalpark
Im Etosha-Nationalpark, den „großen weiten Ort des trockenen Wassers“, erleben Sie den tierreichen Nordwesten Namibias mit einer Fülle von verschiedenen Spezien. Wir unternehmen Pirschfahrten durch die riesige trockene Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen um die Wasserlöcher herum bevor wir unser Camp in Okaukuejo errichten, wo es ein beleuchtetes Wasserloch gibt. (Je nachdem wo sich die Tierherden gerade bewegen, errichten wir unser Lager in einem der zwei Etosha-Camps.)
Übernachtung auf Zeltplatz mit guten sanitären Einrichtungen  (VP)

13.Tag  Windhoek
Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Wir besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (auf eigene Rechnung).
Übernachtung in Gästehaus (HP)

14.Tag
Die Tour endet ca. 08:00 Uhr morgens nach dem Frühstück. Ein Flughafentransfer kann auf Anfrage angeboten werden.


Teilnehmer: max. 12 Personen

Preis 2016: 1850,- €  EZ-Zuschlag 145,- €
Preis 2017: 1810,- €  EZ-Zuschlag 145,- €

Termine 2017 (deutschsprachig):
31-Aug-17  13-Sep-17
07-Sep-17  20-Sep-17
14-Sep-17 27-Sep-17
05-Okt-17  18-Okt-17
19-Okt-17  01-Nov-17
26-Okt-17  08-Nov-17

Preis inklusiv:
4 Übernachtungen in Hotel/BlockhüttenCamping und 9 x Camping, Eintrittsgelder, Campingausrüstung (außer Kissen und Schlafsäcke), Mahlzeiten wie angegeben, Transfers im Safari Truck oder offenem Geländewagen, Tierbeobachtungen, deutsch sprechende Reiseleitung, 

Extra:
Alkoholische Getränke, importierte Softdrinks und Mineralwasser, Versicherungen, sonstige, nicht erwähnte Leistungen.

Bei der Buchung einer zusätzlichen Hotelübernachtung in Windhoek  sowie bei Langstreckenflügen sind wir Ihnen gerne behilflich.


Nachhaltiger Tourismus
Während unseres Aufenthalts in Damaraland bringt uns ein einheimischer Fremdenführer zu einer Felsenkunst-Stätte der San-Buschmänner. Unsere Eintrittsgelder gewährleisten, dass die Region für kommende Generationen geschützt bleibt und dass die Dörfer vor Ort direkt von den Erlösen aus dem Fremdenverkehr profitieren.