Vom Kap zu den Viktoriafällen

giraffe

namibia etosha elephant

namibia etosha giraffe lion

south afrika cape town

Preis 2016:
3.170,- €,- pro Person im DZ 
EZ-Zuschlag 720,- €

Termine 2016 (deutschsprachig):
03-Feb-16  23-Feb-16
20-Apr-16  10-Mai16
08-Juni-16  28-Juni-16
27-Juli-16  16-Aug-16
10-Aug-16  30-Aug-16
14-Sep-16  04-Okt-16
02-Nov-16  22-Nov-16
21-Dez-16  10-Jan-17

Weitere Termine mit englisch sprechender Reiseleitung auf Anfrage

Preis 2017: 
3130,- € pro Person im DZ
EZ-Zuschlag 730,- €

Termine 2017 (deutschsprachig):
01-Feb-17  21-Feb-17
19-Apr-17  09-Mai-17
07-Juni-17  27-Juni-17
26-Juli-17  15-Aug-17
09-Aug-17 29-Aug-17
13-Sep-17 03-Okt-17
01-Nov-17  21-Nov-17
20-Dez-17  09-Jan-17

21 Tage Safari ab Kapstadt bis Vic. Falls

Entlang der westlichen Küste Südafrikas führt diese Rundreise zunächst bis in den Süden Namibias. Sie erleben dabei eine vielfältige Natur von felsigen Küsten, beeindruckende Canyons bis zu Wüstenabschnitten, bunte, traditionell gekleidete Stämme, alt-kolonial geprägte Städte und eine abwechslungsreiche Tierwelt. Es geht weiter zu den Tierparadiesen Etosha und Okavango Delta. Sie besuchen die weite Ebene der Makgadikgadi Pans und enden schließlich an den herrlichen Viktoriafällen in Sambia.

Diese Safari findet in Kleingruppen ab 4 bis maximal 12 Personen statt und wird in der Regel von einem englisch sprechenden Guide geleitet. Deutschsprachige Reiseleitung zu bestimmten Terminen.

Reiseablauf:

1. Tag     Kapstadt
Kapstadt am Fuße des majestätischen Tafelbergs, ist eine der malerischsten Städte der Welt und Ausgangsunkt dieser Rundreise durch 4 Länder. Nach der Vorbesprechung starten wir gegen 08:00 Uhr morgens in Kapstadt Richtung Cape Point Nature Reserve. Auf dem Weg dorthin machen wir Halt bei Afrikas einziger Pinguin-Kolonie. Nach dem Besuch in Cape Point entspannen wir uns am Strand von Hout Bay. Am Abend probieren wir Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (auf eigene Rechnung). Übernachtung: Sweetest Guesthaus

2. Tag    Cederberg   F/M/A
Der Cederberg ist eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind geformt wurden – Bizarr und kunstvoll! Am Nachmittgag erkunden Sie die raue Landschaft  zu Fuß. Danach können Sie sich in Ihrem Chalet ausruhen. Übernachtung: Chalet

3. Tag    Gariep Fluss  F/M/A
Der Weg führt langsam in trockenere Regionen und ins Nachbarland Südafrikas- Namibia. Hier übernachten Sie in einer Lodge am Gariep Fluss. Der Fluss an der südlichen Grenze des Landes fliest ruhig und friedlich dahin und wird selten vom Tourismus aufgesucht. Das sandige Flussbett und klare Wasser lädt zum schwimmen ein. Wer das aktivere Abenteuer sucht, unternimmt eine Kanu Fahrt auf dem Fluss (auf eigene Rechnung). Übernachtung: Lodge

4. Tag    Fish River Canyon  F/M/A
Es geht weiter zum beeindruckenden Fish River Canyon, welcher mit einer Tiefe von 550 m der zweitgrößte Canyon der Welt ist. Am Nachmittag erleben Sie den spektakulären Sonnenuntergang, wenn die Sonne langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet. Übernachtung: Lodge

5./6. Tag    Namib Wüste  F/M/A
Die turmhohen orange-roten Sanddünen von Sossusvlei verkörpern das Einfallstor zur Wüste Namib. Sie wandern zum Sossusvlei, erkunden den Sesriem Canyon und genießen die dramatischen Sonnenuntergänge über den höchsten Sanddünen der Welt. Wer wird nicht laufen möchten, für den besteht optional die Möglichkeit eines 4x4 Transfers. Übernachtung: Lodge od. Zeltlodge

7./8.  Tag    Swakopmund  Fx2/Mx1
Mondartige Landschaften umgeben die Küstenstadt Swakopmund, wenn Sie weiter Richtung Atlantik fahren. Die Stadt ist ein beliebtes Ziel und verkörpert eine fantastische, nostalgische Atmosphäre. Der Tag in Swakopmund steht zur freien Verfügung, bspw. für einen Stadtbummel.  Übernachtung: Gästehaus

9. Tag   Damaraland  F/M/A
Namibia ist ein Land großer Kontraste und das Damara Land verkörpert dies besonders eindrucksvoll mit seinen weiten Ebenen, versteinerten Wäldern, verlassenen Tälern sowie den felsigen Gebieten und den herausragenden Gipfeln des Brandberg Massivs. Hier besuchen Sie die Felsenmalereien bei Twyfelfontein.
Übernachtung: Chalets

10./11. Tag    Etosha    F/M/A 
Im Etosha-Nationalpark, den „Großen weiten Ort des trockenen Wassers“, erleben Sie den tierreichen Nordwesten Namibias mit einer Fülle von verschiedenen Spezien. Vor mehreren 1000 Jahren war das Gebiet des Etosha Nationalparks ein großer See, gespeist durch den Kunene Fluss. Heute unternehmen Sie Pirschfahrten durch die riesige trockene Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen um die Wasserlöcher herum. Sie übernachten bei einer Lodge am Rande des Nationalparks. Übernachtung: Gästelodge

12. Tag   Windhoek   F/M
Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Die Gebäude zeigen eine architektonische Mischung aus modernen Bauwerken und Häusern im Stil der alten deutschen Kolonialzeit. Sie besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (auf eigene Rechnung). Übernachtung: Gästezimmer

13. Tag   Kalahari   F/M/A
Das Central Kalahari Game Reserve (CKGR) ist mit fast 53.000 km² eins der größten Wildreservate der Welt. Bekannt geworden ist es unter anderem durch das  Buch “Cry of the Kalahari” von Mark and Delia Owen. Das Reservat ist aufgrund seiner Abgelegenheit, des gnadenlosen Klimas und des rauen Terrains rein und ungezähmt geblieben. Es wird durch beeindruckende offene Ebenen, Salzpfannen und uralte Flussbetten charakterisiert. Während der Sommermonate, wenn es vermehrt regnet, erblüht die Kalahari im satten Grün. Das zieht große Herden von Zebras, Gnus, Springböcken und Oryx an. Bei einer Wanderung mit den Buschmännern erfahren Sie viel über deren faszinierenden Fähigkeiten. Übernachtung: Ghanzi Tril Blazers Zimmer mit Bad

14./15./16. Tag  Okavango Delta  F/M/2 x A 
Das Okavango Delta ist das einzige Binnenland Delta der Welt. Es mündet nicht in das Meer sondern die jährliche Frischwasserflut verbreitet sich über 15.000 km² auf den sandigen Boden der Kalahari in einem Irrgarten aus Lagunen und Kanälen und bildet somit ein Paradies für zahlreiche Tierarten. Ihre Reise führt sie tief in das Okavango Delta, welches Sie mit dem Mokoro erkunden. Zwei Nächte übernachten Sie in einem Zeltcamp und genießen tagsüber Pirschfahrten in dieser einmaligen Wildnis. Übernachtung: 1 x Crocodile Camp in Maun / 2 x Zeltcamp mit Betten u. Chemietoilette VP

17. Tag   Makgadikgadi Pan  F/M
Das Gebiet hat in etwa die Größe der Schweiz und erscheint die meiste Zeit als weiße, grell leuchtende Ebene. Erst zum Einsetzen des Regens ändert sich das Bild dramatisch und das Leben kehrt zurück in diese karge Einöde. Nachdem Sie den Sonnenuntergang an den Pfannen bestaunt haben, werden Sie am Abend die offene Weite unter dem Sternenhimmel genießen können. Übernachtung: Zeltlodge od. Chalets

18. Tag Chobe National Park   F/M
Der Chobe NP ist bekannt für seine großen Elefantenherden. Sie erleben das Gebiet bei einer Flussfahrt auf dem Chobe Fluss. Übernachtung: Thebe River Safari Lodge od. ähnl. Kategorie    

19./20./21. Tag  Victoria Falls   F
Sie überqueren die Grenze nach Simbabwe. Dadurch, dass die Rundreise in Simbabwe endet ist eine Gelbfieberimpfung für Südafrika nicht zwingend notwendig. Es erfolgt ein geführter Besuch der imposanten Wasserfälle, die 1885 von David Livingstone entdeckt wurden. Ende der Reise an Tag 21 um 08:00 Uhr.
Übernachtung: Chalets mit Frühstück

F=Frühstück | M=Mittagessen | A=Abendessen


Teilnehmer: max. 12 Personen

Bei der Buchung einer Hotelübernachtung am Anfang  sowie bei Langstreckenflügen sind wir Ihnen gerne behilflich.