Spuren der Handelsroute

bengeurra main lodge




 

22 Tage Sambia, Malawi, Mosambik

Diese sehr beliebte Rundreise durch 3 Länder ermöglicht einen Einblick in die schönsten Ecken des südöstlichen Afrikas. Angefangen bei den Viktoria -fällen über die ursprüngliche Wildnis Sambias im South Luangwa, vorbei am Malawi See, dem „Lake of Stars“ geht es schließlich zu Traumstränden an der mosambikanischen Küste.  Den Abschluss der Reise bildet der bekannteste der südlichen Nationalparks – der Krüger Park in Südafrika.
Diese reichhaltige Bandbreite ermöglicht ein Kennenlernen von Wildnis, Kultur und traumhaften Landschaften mit Buschwanderung, Kanufahrten, Besuch von Märkten, Städten und spannende Grenzübertritte.
Um die Reise preiswert zu halten übernachten Sie größtenteils auf ausgesuchten Camping-Plätzen in den Nationalparks. Die meisten Einrichtungen besitzen warme Duschen, Restaurants, Waschgelegenheiten – nur 1 x ist es sehr einfach (Tete). Die Camping Ausrüstung wird gestellt. Die Zelte, die benutzt werden, sind sehr komfortabel (2,2 x 2,2 x 1,8 Meter) und das Auf- und Abbauen ist relativ einfach und dauert lediglich circa fünf Minuten. An den Fenstern und Türen sind Insektennetze angebracht. Es werden etwa fünf Zentimeter dicke Matratzen benutzt.  Die beiden Nächte in Inhambane übernachten Sie in Hütten aus Schilf mit 2 Betten und angeschlossenem Bad. In Vilanculos haben Sie Zimmer in einem Gästehaus, mit Gemeinschaftstoiletten und Waschgelegenheiten. In Graskop haben Sie ein Zimmer mit eigenem Bad.
Als Pioneer Route steht diese Reise auch mit Hotel Unterkünften zur Verfügung.

Reiseablauf

Tag 1 - 2              Livingstone           F x1  
Die Reisegruppe kommt in Livingstone (Sambia) zusammen, von wo aus die Reise um 14.00 Uhr startet. Wir nehmen uns hier zwei Tage Zeit, um die Victoria-Fälle zu erkunden, eines der größten Naturwunder der Welt, dessen Wassermassen spektakulär in die Sambesi-Schlucht stürzen. Abenteuerlich wird es beim Wildwasser-Rafting oder beim Bungee-Sprung aus 111 Metern Höhe von der Victoria Bridge (auf eigene Kosten).


Tag 3                    Kafue                     F/M/A
Eine lange Fahrt führt uns heute durch die hügelige Landschaft des südlichen Sambia mit dichten Miombo Wäldern bis wir den Kafue Fluss erreichen, wo wir die Nacht über campen.


Tag 4-5                Lower Zambezi        F/M/A 
Wir fahren hinunter in das Tal ins Gebiet des Lower Zambezi.   Hier findet eine gemütliche Kanu Fahrt, vorbei an einer faszinierenden Landschaft statt. Vom Fluss aus betrachten Sie Elefanten und zahlreiche Vögel. Wir campen „wild“ auf einer Insel und setzen die Kanu Safari am nächsten Tag fort. Am Endpunkt werden wir von einem Motorboot abgeholt, dass uns zu unserem Ausgangscamp zurückbringt.

Tag 6                    Lusaka                      F/M/A 
Weiter geht es nach Lusaka, der Hauptstadt Sambias. Hier frischen wir auf Märkten und in Geschäften unsere Vorräte auf. Dann folgen wir der Great East Road nach Osten bis zum Sonnenuntergang.

Tag 7, 8, 9           South Luangwa      F/M/A
Wir setzen unseren Weg fort in das Tal des Luangwa River. Der South Luangwa National-Park ist wild und abgelegen. Er besitzt eine große Artenfülle und gilt als eine der schönsten Rückzugsgebiete für Tiere in ganz Afrika. Flusspferde, Elefanten, Krokodile, Elefanten, Löwen und Leoparden zählen zu seiner Einwohnerschaft. Wir campen am Ufer des Luangwa River und erkunden das Areal im Rahmen von 2 Buschwanderungen  und 2 nächtlichen Pirschfahrten im offenen Allrad-Fahrzeug, um so die nachtaktiven Tiere zu beobachten.


Tag  10-11             Malawi See           F/M/A
Malawi gilt als das “Warme Herz von Afrika”. Hier in der Hauptstadt Lilongwe frischen für unsere Vorräte auf den lokalen Märkten auf, bevor es weiter geht zum Strand des Malawi See, wo wir unser Camp aufschlagen. 

Tag 12- 13            Transit Tete Provinz    F/M/A
Weiter geht es in Richtung Süden bis wir Mosambik erreichen und die Grenze bei Zobue passieren. Wir fahren durch die Tete Provinz und campen unterwegs in dieser einsamen Gegend im südlichen Mosambik.


Tag  14-15             Bazaruto Inseln           Fx2/Mx2/Ax1
Nachdem wir den Indischen Ozean erreicht haben, geht es weiter nach Süden bis Vilankulos. Wir gönnen uns einen vollen Tag für die Erkundung der Insel Magaruque, auf einer Dhow, dem traditionellen und durchaus hochseetauglichen Segelboot der afrikanischen Ostküste. Ein wunderschöner blauer Ozean, ausgedehnte weiße Strände und hervorragende Meeresfrüchte sind der Lohn für die lange Fahrt. Übernachtung: Gästehaus

Tag 16 - 17             Inhambane                    Fx2/Mx2/Ax1
In Inhambane sind arabische Einflüsse noch immer unverkennbar. Sie gehen zurück auf die Zeiten, als diese noch regen Handel mit Sklaven, Elfenbein, Gold und Gewürzen trieben. Wir schauen uns in Inhambane um, und besichtigen die über 200 Jahre alte Kathedrale, bevor wir weiter nach Praia de Barra zu unseren Casitas fahren, in denen wir direkt am Strand und von Palmen umgeben übernachten. Schiffstouren mit einem Dhau, einem traditionellen Holzsegelboot arabischer Bauart, oder Tauchen zwischen paradiesischen Korallenriffen sind möglich (auf eigene Rechnung). Übernachtung: Casitas

Tag 18                       Bilene                    F/M
Es geht wieder weiter nach Süden, entlang der Küste, bis wir den Ort Bilene erreichen. Das Örtchen liegt an einer 27 km langen Lagune mit glasklarem Wasser und weißen Sandstränden. Am Nachmittag bleibt genug Zeit zum Schnorcheln, Schwimmen, entspannen. 
Übernachtung: Camping

Tag 19 – 20            Krüger NP           F/M/A
Das berühmteste Naturreservat Südafrikas, der Krüger National Park, darf sich rühmen die weltweit größte Artenvielfalt zu besitzen. Sage und schreibe 16 verschiedene Ökosysteme ermöglichen uns unbeschreibliche Fotoaufnahmen von Wildtieren und unberührter Natur auf ausgedehnten Pirschfahrten. Richten Sie Ihre Kameras auf die Big 5, auf Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel sowie viele andere Tiere. Von der Zivilisation zum Glück vergessen, ist das noch die echte Wildnis Afrikas!
Übernachtung: Camping

Tag 21-22           Johannesburg            Fx2/Mx1/Ax1 
Vorbei an der Panorama Route mit Blick auf u.a. God`s Window ud. The Three Sisters, geht es zurück nach Johannesburg. Eine Übernachtung erfolgt in Graskop (Zimmer mit Bad). Ankunft in Johannesburg an Tag 22 gegen 17:00 Uhr.


F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen


Gruppenreise: mindestens  6  maximal 12

Inklusiv:
Übernachtungen wie im Text, Eintrittsgelder und Gebühren, Benutzung der kompletten Camping-Ausrüstung (ausgenommen Schlafsäcke und Kissen); Transport im Minibus / Safari-Truck & 4WD; Mahlzeiten wie im Programm; englisch – oder deutschsprachige Reiseleitung; Kanufahren auf dem Sambesi, Pirschfahrten und Buschwanderungen im South Luangwa, Dhow Tagesausflug in Mosambik

Preis 2017: 2220,- € + 400 US$ vor Ort | EZ-Zuschlag 230,- € (22 Tage)
1 770,- € + 300 US$ vor Ort | EZ-Zuschlag 80,- € (12 Tage)

Termine 2017 (deutschsprachig):
11-März-17 01-April-17
24-Juni-17 15-Juli-17
15-Juli-17 05-Aug-17
23-Sep-17 14-Okt-17
21-Okt-17 11-Nov-17

Weitere englischsprachige Reisen auf Anfrage
 

Hinweis:

  1. Es besteht die Möglichkeit die Tour an Tag 12 in Livingstone zu beenden.
  2. Für Mosambik wird vorab ein Visum benötigt!
  3. Ab 2016 wird die Tour mit leicht abgewandeltem Ablauf, mit Übernachtung in Lodgen (bis auf 1 x Camping mit Feldbetten) angeboten.   Ab 2850,- € an.