Conservation Projekte

Spendencheck der Firma Dometic Waeco

momella foundation

Bei den Conservation Projekten handelt es sich um Untesrtützungen, die in erster Linie für unsere Umwelt gedacht sind. Das reicht vom Tierschutz, über Artenschutz bis zum Schutz von Biotopen und lebenswichtigen Resourcen.

Quelle des Lebens - Wasser

Wasser kann erfrischend, sanft dahin plätschernd sein oder kraftvoll und mitunter auch zerstörerisch. Es ist auf alle Fälle eines unserer wichtigsten Grundelemente. Wir bestehen zu 80 % aus Wasser, ohne Wasser ist ein Überleben auf unserem Planeten nicht möglich. Wir können mehrere Tage ohne Nahrung auskommen, aber nicht ohne Flüssigkeit.
Für uns in den privilegierten Industrienationen ist klares, hygienisch einwandfreies Trinkwasser etwas Selbstverständliches, das aus dem Wasserhahn kommt. Dies ist jedoch nicht überall so und die Bereitstellung von gesundem, einwandfreiem Trinkwasser stellt oftmals eine große Herausforderung für einige Länder dar. Die nachhaltige Verfügbarkeit im Umgang mit diesem Naturgut geht uns alle an.

Viel zu oft wird sorglos und geradezu verschwenderisch mit Wasser umgegangen. Jeder einzelne ist hier gefragt, sein Verwendung zu überprüfen und ggf. zu ändern.
Das Forum Anders Reisen hat für das Themenjahr 2016 das Jahr des Wassers ausgewählt. Gerade im Tourismus reisen wir oft in Länder, die einen sensiblen Umgang mit Wasser notwendig machen, was oftmals übersehen wird.

Neue Energie für Nepal – ein Gemeinschaftsprojekt!

Die Mitglieder des forum anders reisen fördern gemeinschaftlich eine langfristig angelegte Initiative: Alle Kompensationszahlungen der Veranstalter und ihrer Reisegäste fließen in ein neues Projekt zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Das Besondere daran: gezielt und langfristig wird beim Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges der Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien energieseitig unterstützt. Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung wird dieses Gesamtkonzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Licht, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den Bergregionen bereitstellen. „Neue Energie für Nepal“ soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden, um Energie für den Wiederaufbau zu schöpfen.
Mit Ihrer Spende an unseren Partner atmosfair können Sie die entstehenden CO2-Emissionen Ihrer Flüge kompensieren. Das entlastet unser Klima. Zugleich helfen Sie die Lebensumstände in Nepal durch den Wiederaufbau mit erneuerbarer Energie zu verbessern. Werden Sie zum Klimaschützer und spenden Sie neue Energie für Nepal! Neben den Kompensationsbeiträgen sind auch zusätzliche Spenden herzlich Willkommen. Bitte einfach das Stichwort NEUE ENERGIE FÜR NEPAL angeben.

Malawi -  Heimkehr des Löwen

Simba, der wohl bekannteste Löwe in Malawi hat sein neues Zuhause, das Lilongwe Wildlife Centre nach einer langen Reise erreicht. Das Tier wurde unter äußerst schlechten Bedingungen in einem kleinen Hänger in Frankreich gehalten. Mittels Spenden und mit Hilfe der Organisation „Born Free“ wurde die Reise nach Malawi ermöglicht. Auch wenn eine Auswilderung in einen Nationalpark aufgrund seiner Geschichte  nicht mehr möglich ist, so hat er nun einen Hektar natürliches Waldgebiet nur für sich, mit zahlreichen neuen Reizen und somit ein lebenswertes Dasein.

Initiativen für Elefanten und Nashörner

Vor allem die Bestände an Nashörnern und Elefanten waren noch so stark durch Wilderei bedroht wie in diesen Tagen. Aus diesem Grund hat der Betreiber der Rhino Watch Safari Lodge in der Laikipia Region in Kenia, das Rhino Awareness Programm ins Leben gerufen. Das Projekt zählt u.a. auf die Ausbildung und die Schulung von Bewusstsein für diese Tiere  in den Schulen, bis hin zu Patenschaften. Ein anderer Ansatz ist die Entwicklung von technischen Möglichkeiten, die den Schutz der Tiere einfacher und effektiver gestalten sowie letztlich auch eine bessere Bezahlung der Wildhüter. Eine Rhino Awareness Abgabe zur Unterstützung des Projektes ist im Unterkunftspreis enthalten.

Die Betreiber der Hatari Lodge nördlich des Arusha Nationalparks in Tansania und Gründer der Momella Foundation engagieren sich seit Jahren bei verschiedenen Projekten zugunsten der lokalen Bevölkerung, aber vor allem für den Erhalt der wunderbaren Tierwelt Tansanias. Ob das Big Cat Guardian Projekt, das über den Schutz der Bomas und Rinder der Massai indirekt den Löwen schützt, die Unterstützung der kenianischen Big Life Foundation oder der Einsatz beim internationalen Elephant March letzten Oktober in Arusha, immer ist Hatari innovativ und aktiv dabei. Auch hier geht es in erster Linie um die Schaffung des Bewusstsein, wie wertvoll und doch wie bedroht die Tiere inzwischen sind.

Nachhaltige Unternehmensphilosophie

Gerade in Afrika, wo man es vielleicht nicht vermutet, setzen viele Betreiber auf nachhaltigen Schutz der Umwelt, gute Arbeitsbedingungen und bauliche Integration in die Landschaft. Neben mittlerweile fast schon Standard gewordenen Solarenergienutzung und  Hinweise zum sparsamen Umgang mit Wasser gehört auch Abfall Recycling bei immer mehr Unterkünften zum festen Programm. Viele Organisationen haben eigene Ausbildungsplätze und neben den klassischen Guides und Fahrern auch  Elektriker, Automechaniker oder Schreiner aus.
Saruni Lodge im Norden Kenias, die Porini Camps im Amboseli und der Masai Mara, das klein aber feine Mayukuyuku Camp im Kafue, Sambia, die Eco-Science Lodge in Tansania und viele mehr sind Beispiele für den gelungenen Ansatz.
Auch auf der anderen Seite der Weltkugel, in Indien gewinnt sparsamer Umgang mit natürlichen Ressourcen und Recycling immer mehr an Bedeutung. TOFT, ein Zusammenschluss von Reiseveranstaltern aus Indien und europäischen Partnern, engagiert sich für den Erhalt des bengalischen Tigers und zeichnet nachhaltig arbeitende Lodgen und Camps mit einem eigenen Gütesiegel aus. Das exklusive Vanyavilas in Ranthambore zählt hierzu wie auch die Orange County Lodge in Nagarhole, Karnataka und die Svasra Jungle Lodge in Tadoba, Maharashtra.