Masai Mara Lodgen

copyright cottar
Cottar's Camp © Cheli & Peacock

copyright little govenors
Little Govenors Camp ©


 

Elephant Pepper Camp
Mit insgesamt 11 klassischen Safarizelten liegt das kleine und exklusive Camp  abseits anderer Lodgen mitten im Masai Mara Schutzgebiet. Die großzügig ausgelegten Zelte mit Bad vermitteln traditionelle Safarikultur. Es gibt keinen Generator und keine Zementbauten – nur Stoff und unberührte Natur.

Cottar's Camp
Das Cottars Camp datiert auf 1920 zurück und hat eine lange Tradition aus Luxus und Qualität. Im Süden der Mara, an der Grenze zur Serengeti gelegen, finden Besucher hier eine Aura der goldenen Safarizeiten, geprägt durch Romantik, Abenteuer und exklusiven Luxus. Dazu noch umfangreiche Wildbestände und absolute Privatsphäre.

Little Govenors Camp
Mit nur 17 Zelten, alle entlang einer Wasserstelle gelegen, ermöglicht das Little Governors eine sehr private Busch-Erfahrung. Das Camp wird per Boot erreicht, welches  die Gäste über den Mara Fluss übersetzt und somit ungestörte Ruhe ermöglicht. Die gemütlich gestalteten Zelte haben große Holzdecks mit Veranda. Von hier aus lassen sich Wildtiere  beobachten.

Entim Mara Camp
Das Entim Mara Camp liegt  mitten im Herzen der Masai Mara, am Ufer des Mara Flusses. Zwei bedeutende Wanderungspunkte  der Migration  liegen im Sichtbereich, sodass Besucher die Lodge eigentlich gar nicht verlassen müssen, um Wildtiere zu beobachten. Das eco-freundliche Camp hat 7 geschmackvoll eingerichtete Zelte mit Bad. Es gibt eine gemütliche Lounge und ein großes Zelt mit Bar und Speisebereich. Blick auf Fluss und Tiere inklusiv.

Porini Mara Camp
Porini Mara ist das einzige Camp in der Ol Kinyei  Conservancy und steht damit in einem Gegensatz zu den stark frequentierten Hotels & Lodge im zentralen Gebiet der Massai Mara. Das Camp verfügt über sechs geräumige Zelte, jeweils mit einem Doppelbett und einem Einzelzimmer sowie angeschlossenem Bad.
Von ausgebildeten Guides erfahren die Gäste viel über die Flora, Fauna und die Menschen die in diesem Gebiet leben. Es werden Buschwanderungen sowie Pirschfahrten im offenen 4x4 Fahrzeug sowohl tagsüber als auch nachts unternommen. Die Masai Community profitiert direkt von Ihrem Aufenthalt, da die überwiegende Zahl der Angestellten aus der Umgebung stammt. Die Anfahrt von Nairobi dauert ca. 4 Stunden.

Porini Lion Camp
Das zweite Camp von Porini  Camps im Bereich in der Mara ist das Lion Camp. Auch hier befindet sich die Anlage in einem privaten Schutzgebiet. Die kleine, begrenzte Anzahl an Besuchern (10 Zelte) macht den Aufenthalt zu einem sehr speziellen Buscherlebnis. Die großen, geräumigen Zelte entsprechen dem Porini Standard.  Die Entfernung zwischen beiden Camps liegt bei circa 2 Stunden. Eine je 2 Tage Kombination beider Lodgen ist gute Möglichkeit in unterschiedlichen Gebieten der Masai Mara zu sein, ohne lange Anreise.
Auch das Lion Camp fällt unter die Kategorie „Eco-Camp“. Es gibt keinerlei permanente Konstruktionen, die die Natur dauerhaft schädigen könnten und die Gäste haben zahlreiche Möglichkeiten während des Aufenthaltes nicht nur die Tiere zu sehen sondern auch die Kultur der Masai kennen zu lernen. Porini Lion ist mit einem Eco Tourism Award ausgezeichnet.

Porini Camps unterhält Lodgen in drei verschiedenen Gebieten in Kenia. Alle Logen befinden sich in privaten  Schutzgebieten. Die kleinen, intimen Camps sind nur für wenige Personen ausgelegt und vermitteln einen authentischen rustikalen Charme. Durch die Lage in einem privaten Wildschutzgebiet wird ein Naturerlebnis abseits der großen Touristenherden geboten. Die Pirschfahrten werden in offenen Fahrzeugen durchgeführt. Nachtsafaris und Buschwanderungen mit Masai Kriegern werden ebenfalls angeboten. Alle Safaris sind inklusive Vollpension und Getränke. Das Personal besteht ausschließlich aus Kenianern der Umgebung.